SEMANTISCHE BESCHREIBUNG DER DEUTSCHEN MODALPARTIKELN "JA" UND "DOCH" UND IHRER SERBISCHEN ÄQUIVALENTE

  • Aleksandar Nikolić
Кључне речи: Partikel, Modalpartikel, ja, doch, Heinrich Mann, Äquivalenz, deutsch-serbisch

Сажетак

Der Gegenstand dieser Arbeit sind die deutschen Modalpartikeln ja und doch und ihre Äquivalente im Serbischen. Im Vergleich zur serbischen Sprache ist die deutsche Sprache reich an Modalpartikeln, was, zusammen mit ihren spezifischen Eigenschaften, zu unterschiedlichen Problemen und Schwierigkeiten beim Übersetzen oder Lernen führen kann. Probleme spiegeln sich darin wider, dass es in der Übersetzung aus dem Deutschen ins Serbische oft viele Varianten der gleichen Partikel gibt, unter denen allerdings selten eine vollständige Äquivalenz vorzufinden ist. Ziel dieser Arbeit ist es, die erwähnten Modalpartikeln zu beschreiben und einen Einblick in deren unterschiedlichen Bedeutungen und Anwendungen zu gewährleisten und damit die bestehenden Mängel in diesem Bereich zu reduzieren. Der Fokus dieser Arbeit liegt darin, alle möglichen Übersetzungsvarianten der erwähnten Partikeln im Serbischen aufzufinden und die häufigsten bzw. frequentesten hervorzuheben. Die hierbei angewandten Methoden sind die Methoden der kontrastiven und deskriptiven Analyse. Der Korpus besteht aus  den Partikeln ja und doch, die in Heinrich Manns Roman Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen und der Übersetzung Profesor Unrat ili kraj jednog tiranina vorhanden sind.

Преузимања

Нема података

Референце

Altmann, Hans: Die Gradpartikeln im Deutschen: Untersuchungen zu ihrer Syntax, Semantik und Pragmatik. Tübingen: Niemeyer, 1976.

Blumrich, Christa; Dückert, Edelgard; Kempcke, Günther: Handwörterbuch der deutschen Gegenwartssprache: in zwei Bänden. Berlin : Akademie der Wissenschaften der DDR, 1984.

Bublitz, Wolfram: Ausdrucksweisen der Spreche- Reinstellung im Deutschen und Englischen. Tübingen: Max Niemayer Verlag, 1978.

Bussmann, Hadumod: Lexikon der Sprachwissenschaft. Dritte, aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Alfred Kröner Verlag, 2002.

Coniglio, Marco: Die Syntax der deutschen Modalpartikeln: Ihre Distribution und Lizenzierung in Haupt- und Nebensätzen. Berlin: Akademie Verlag, 2011.

Duden, Konrad: Deutsches Universalwörterbuch. Mannheim [etc.]: Bibliographisches Institut: Dudenverlag, 1983.

Engel, Ulrich: Syntax der deutschen Gegenwartssprache. Berlin: Erich Schmidt Verlag, 1977.

Franck, Dorothea: Abtönungspartikeln und Interaktionsmenagement. Tendenziöse Fragen. In: Die Partikeln der deutschen Sprache/ Harald Weydt (Hrsg.). Berlin; New York: Walter de Gruyter, 1979, 3-13.

Gabelentz, Georg: Zu den deutschen Abtönungspartikeln. In: Aspekte der Modalpartikeln. Studien zur deutschen Abtönung/ Harald Weydt (Hrsg.). Tübingen: Max Niemayer Verlag, 1977, 10-18.

Gerstenkorn, Alfred: Das "Modal" - System im heutigen Deutsch. München: Fink, 1976.

Graefen, Gabriele: Ein Beitrag zur Partikelanalyse - Beispiel: doch. In: Linguistik Online. URL: https://bop.unibe.ch/linguistik-nline/article/view/1009/1666 – (17.08.2018).

Helbig, Gerhard: Lexikon deutscher Partikeln. 3., durchgesehene Aufl. Leipzig: Langenscheidt, 1994.

Helbig, Gerhard; Buscha, Joachim: Deutsche Grammatik: ein Handbuch für den Ausländerunterricht. München : Klett-Langenscheidt, 2013.

Helbig, Gerhard; Kötz, Werner: Die Partikeln. Leipzig: Verlag Enzyklopädie, 1981.

Hentschel, Elke: Funktion und Geschichte deutscher Partikeln: ja, doch, halt u. eben.

Tübingen: Niemayer Verlag, 1986.

Hentschel, Elke; Weydt, Harald: Wortartenprobleme bei Partikeln. In: Sprechen mit Partikeln/Harald Weydt (Hrsg.). Berlin; New York: Walter de Gruyter, 1989, 3-18.

Hinrichs, Uwe: Partikelgebrauch und Idntität am Beispiel des deutschen „ja“. In: Die Partikeln der deutschen Sprache/ Harald Weydt (Hrsg.). Berlin; New York: Walter de Gruyter, 1979, 256-268.

Hoffmann, Ludger (Hrsg.): Handbuch der deutschen Wortarten. Berlin; New York: Walter de Gruyter, 2007.

Kemme, Hans-Martin: ja, denn, doch. usw.: die Modalpartikeln im Deutschen: Erklärungen und Übungen für den Unterricht an Ausländer. München: Goethe-Institut, Arbeitsstelle für wissenschaftliche Didaktik, 1979.

Krivonosov, Aleksej: Deutsche Modalpartikeln im System der unflektierten Wortarten.

In: Aspekte der Modalpartikeln. Studien zur deutschen Abtönung/ Harald Weydt (Hrsg.). Tübingen: Max Niemayer Verlag, 1977, 176-216.

Lütten, Jutta: Die Rolle der Partikeln „doch“,“eben“ und „ja“ als Konsensus- Konstitutiva in gesprochener Sprache. Die Partikeln der deutschen Sprache/ Harald Weydt (Hrsg.). Berlin; New York: Walter de Gruyter, 1979, 30-38.

Meibauer, Jörg: Modaler Kontrast und konzeptuelle Verschiebung: Studien zur Syntax und Semantik deutscher Modalpartikeln. Tübingen: Max Niemayer Verlag, 1994.

Mrazović, Pavica: Klasifikacija partikula (u užem smislu) u srpskohrvatskom jeziku. Novi Sad: [Matica srpska], 1990.

Srdić, Smilja: Morphologie der deutschen Sprache. 2., korrigierte, leicht veränderte Aufl.

Beograd: Јасен, 2013.

Thurmair, Maria: Modalpartikeln und ihre Kombinationen. Tübingen: Niemayer Verlag, 1996.

Ulrich, Engel et. al.: Kontrastive Grammatik Deutsch-Serbokroatisch. Novi Sad: Institut za strane jezike i književnostt, 1986.

Ulrich, Engel: Deutsche Grammatik: Neubearbeitung. 2., durchgesehene Aufl. München: Iudicium, 2009.

Ulrich, Engel: Syntax der deutschen Gegenwartssprache. 4., völlig neu bearbeitete Aufl.

Berlin: E. Schmidt, 2009.

Weydt, Harald: Abtönungspartikel : die deutschen Modelwörter und ihre französischen Entsprechungen. Bad Homburg [etc.]:Gehlen, 1969.

Wunderlich, Dieter: Zur Konventionalität von Sprechhandlungen. In: Zur Konventionalität von Sprechhandlungen/ Dieter Wunderlich (Hrsg.). Wiesbaden: Athenaion, 1975, 11-58.

Станојчић, Живојин; Поповић. Љубомир: Граматика српског језика: за гимназије и среднје школе. Београд: Завод за уџбенике, 2008.

KORPUS

Mann, Heinrich: Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen. Hamburg: Rowohlt, 1990.

Man, Hajnrih: Profesor Unrat ili Kraj jednog tiranina. Beograd: Novo pokoljenje, 1952
Објављено
13. 05. 2021.
Bрој часописа
Секција
Германистика